Schaumschläger

17.12.2008

ARD und ZDF machen gern „Welle“. Das lässt sich sogar bildhaft darstellen. Ein neues Werkzeug aus dem Hause Google macht das möglich. Die ARD haben ein paar heftige Auschläge, das ZDF ebenfalls, wenn auch etwas gekappt. Spannend wird es allerdings, wenn diese Kurven mit anderen Kurven kombiniert werden. Da machen ARD und ZDF zwar gemeisam einen auf Katharina, beim Interesse daran ändert sich jedoch nichts.

Wer jetzt glaubt, die Kurven hätten nichts miteinander gemeinsam, dem möchten wir diese Verbindung anbieten: Das Interesse an der GEZ ist deutlich höher - klar, - den Laden spürt man im Geldbeutel. Direkt bei ARD und ZDF kann man lediglich Strom sparen, wenn die Flimmer- bzw. Lauschkiste aus bleibt. Was das Interesse daran vermuten lässt.

Statistisch gesehen ist das natürlich völliger Humbug — oder ist doch was dran? Schauen Sie mal diese Kombination an.

Zurück



©2006-2012 RFGZ / Norbert Simon | Impressum | Letzte Aktualisierung: 22.12.2012