Facebook, Urheberrecht und Datenschutz

20.09.2010

Die Idee, durch ausländische Server Inhalte dem Zugriff deutscher Rechtsprechung zu entziehen, so, wie es ARD und ZDF zunehmend mit Facebook-Seiten tun, passt dem NDR gar nicht. Wo kämen wir denn hin, wenn andere schneller waren und die Tagesschau archvieren. Allerdings ist das hier ein Streit um das Urheberrecht. Durchaus berechtigt. Andererseits: Mit der Veröffentlichung von Inhalten bei Facebook wird das Urheberrecht von den Anstalten bereitwillig aufgegeben. Eine klare Linie sieht anders aus.

Der entspannte Umgang mit dem Datenschutz, der Facebook erst möglich macht, wird an anderer Stelle von den Zuständigen bei ARD & ZDF unterstrichen. Dort gefällt offenbar die Vorstellung einer GEZ als allwissende Datenkrake. Dagegen sind Google-StreetView-Bilder eine Lachnummer. Interessanterweise machen sich viele darüber mehr Gedanken.

Zurück



©2006-2012 RFGZ / Norbert Simon | Impressum | Letzte Aktualisierung: 22.12.2012